gallery/dsc_3825
In Würde sterben dürfen

"Ich habe des Öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluss gekommen, dass dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht. Denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren, wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?" 
Walter Scott (1771-1832) 

Auch ein Tier möchte  gerne auf seinem Seelenlichtweg in Würde gehen.

 

Sie haben viele Möglichkeiten sich Hilfe für ihr Tier in dieser Zeit des Übergangs ins Licht zu holen, ob auf schulmedizinischer, naturheilkundlicher, aber auch energetischer Ebene.

 

Meine Praxis kann ihnen mit

 

- dem stillen zuhören, ermuntern, trösten

- Mut zu sprechen diesen Weg zu gehen

- erklären des Sterbeprozesses

- naturheilkundlichen Produkten

- Tierkommunikation

- ätherischen Ölen

- Reiki

-Hilfestellung bei Ritualen

 

zur Seite stehen.

 

Ein achtsamer und respektvoller Raum wird für diesen besonderen Moment geschaffen.